Fotogalerie

Bergrinder

Wie vom Wind der Jahrtausende dorthin geweht, lehnen sich die grünen Hänge des Schwarzenberger Hochwalds an die Nordflanke des Pilatus. Wildromantische Bergbäche sprudeln durch tiefe Tobel, dunkle, geheimnisvolle Wälder und über saftige blühende Wiesen.

In dieser imposanten Kulisse gedeihen unsere Bergrinder, geprägt von Wind und Wetter. Sie wachsen in der Herde auf und bewegen sich während des ganzen Jahres frei, im Sommer und im Winter, bei Sonnenschein und Regen. Milch direkt vom Euter der Kühe und die saftigen Gräser und Kräuter unserer Weiden verleihen dem Fleisch vom Bergrind einen unverwechselbaren Charakter.

Mit unserer Mutterkuhherde halten wir die strengen Natura-Beef Richtlinien ein.

Restaurant mit Fleisch vom Bergrind:


Fleisch vom Bergrind

Fleisch vom Bergrind kann man sich kaufen – aber man sollte es nicht tun. Man sollte es sich gönnen!

Fleisch vom Bergrind ist ein Stück reine Natur. Wenn Sie in der Agglomeration Luzern wohnen, liefern wir diese Natur fertig portioniert und Vakuumverpackt zu Ihnen nach Haus. Wenn Sie nicht in unserer Nähe wohnen, können Sie das Fleisch in Schwarzenberg abholen – oder sie berücksichtigen einen unserer Berufskollegen in ihrer Nähe.

Fleisch vom Bergrind bestellen

Warum wir nicht nur Filet verkaufen:

Der Filetanteil beim Rind liegt bei etwa 2 %. Wenn man sich also ein Filetstück von 1 kg gönnt, bleiben noch 49 kg vom Rind übrig.

Unser Mischpaket bietet aber eine ganze Reihe von Alternativen, die geschmacklich genauso gut und für manchen Verwendungszweck sogar deutlich besser sind. Wir denken dabei an «Ossobuco Gremolata», «Brasato di manzo», «Tafelspitz mit Apfelkren», «Asado», «Hackbraten nach Grossmutterart», «Szegediner Gulasch», «Spaghetti bolognese», «Siedfleischsalat», «Asiatisches Rindsgeschnetzeltes»... die Liste könnte schier endlos weitergeführt werden. Koch- und Lebensfreude pur!

Aus kulinarischer Sicht ist ganz allgemein nicht dem ganz mageren, sondern dem durchwachsenen Fleisch der Vorzug zu geben. Besonders das sogenannte «intramuskuläre Fett», also die sprachgebräuchliche «Marmorierung», ist ein begehrter Qualitätsparameter. Dieses Fett schmilzt bei der Zubereitung und macht das Fleisch selbst saftig und zarter.